Wombat gräbt . . . 
. . . sich durch den Steuerdschungel 
 
• für Unternehmer: 
 Mittelständler, Selbständige, 
 Freiberufler, Gründer 
 
• für Privatpersonen: 
 Angestellte, Rentner, 
 Auszubildende, Studenten 
Diplom-Kaufmann Kai Ringelke · Wirtschaftsprüfer · Steuerberater
Schubertweg 19 · 71111 Waldenbuch · Tel. 0 71 57 / 7 25 13 · E-Mail

Home
Dienst-Leistung
Download
Mandanten
Links

Kontakt
Impressum

Wombat gräbt . . .

. . . sich für seine Mandanten durch den Steuerdschungel.

Zum Thema

  • Handelsregistereintrag und danach...
    Achtung: Adressbuchschwindel!

    Leider nützen unseriöse Adressverlage die bekannt gemachten Informationen aus und verschicken KOSTENPFLICHTIGE „Informationen” oder „Aufforderungen” zur Eintragung in Unternehmensverzeichnisse, Branchenregister, Gewerbedateien oder ähnliches. Wie man richtig reagiert und das Muster einer Anfechtungserklärung finden Sie auf den Seitern der IHK Stuttgart...
  • Neue Rundfunkbeiträge für Unternehmen
    Nach Betriebsstätte, Anzahl der Beschäftigten und Kraftfahrzeuge richtet sich mit der Neuregelung des Rundfunkgebühren-Systems zum 1.1.2013 der Beitrag für Unternehmen. Einen Beitragsrechner und Infos gibt's bei www.rundfunkbeitrag.de unter: Unternehmen und Institutionen...

  • Die elektronische Lohnsteuerkarte
    Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Religionszugehörigkeit ... der Start der elektronischen Lohnsteuerkarte wurde wegen unerwarteter technischer Probleme bundesweit um ein Jahr auf den 01. Januar 2013 verschoben. Unter www.elster.de finden Sie weitere Informationen.

  • Krankenversicherung als Sonderausgabe
    Mit dem "Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen" beziehungsweise „Bürgerentlastungsgesetz“ werden Vorsorgeaufwendungen seit dem 1. Januar 2010 steuerlich anders berücksichtigt. Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung in Höhe einer "Basiskrankenversicherung" gelten als Sonderausgabe und können abgesetzt werden.

    In der Krankenversicherungsbeitragsanteil-Ermittlungsverordnung – KVBEVO ist definiert, mit welchem Anteil die Beiträge für die einzelnen Leistungen der Krankenversicherung anzusetzen sind.

    Alle anderen Vorsorgeaufwendungen wie Beiträge zu
    Berufsunfähigkeitsversicherung
    Haftpflichtversicherung
    Unfallversicherung
    sind ab 2010 steuerlich abzugsfähig, wenn die Höchstbeträge für Vorsorgeaufwendungen durch die Kranken- und Pflegekassenbeiträge noch nicht ausgeschöpft sind.
    Höchstgrenzen:
    1.900 Euro für Arbeitnehmer und Beihilfeberechtigte
    2.800 Euro für Steuerpflichtige, die ihre Krankenversicherung allein tragen
    Bei zusammen veranlagten Eheleute verdoppelt sich die Höchstgrenze.

! Zu diesem Thema erstellen die Krankenversicherer für Sie eine Bescheinigung als Ausfüllhilfe für die Steuererklärung. Bitte sorgfältig aufbewahren und mit Ihren anderen Unterlagen an Ihren Steuer-Mann weiter reichen!

Schnell zum Ziel

Wombat grunzt . . .

. . . Humoriges und Randbemerkungen.

"Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte."
Fernandel

Eine gute Zeit wünscht Ihr Steuer-Mann,
Kai Ringelke



Herzlich willkommen!



















Wombat
meint
außerdem . . .:

Leider verfügt Ihr System über keinen Flash-Player.